Geschäftsführerversorgung

Gerade bei den Geschäftsführern spielt die betriebliche Altersversorgung (bAV) eine sehr große Rolle, da sie zum einen aus der gesetzlichen Rentenversicherung in der Regel noch weniger als die eigenen Mitarbeiter zu erwarten haben und zum anderen sich für diese Personengruppe erheblich größere Spielräume ergeben. Je größer die Spielräume aber auf der einen Seite sind, umso größer ist zumindest aus Sicht der Finanzämter, auch die Gefahr von Missbrauch. Besonders wichtig ist daher, genau zu wissen was geht und wie es rechtssicher zu gestalten ist.

Im Hinblick auf die Möglichkeiten einer betrieblichen Altersversorgung werden die Geschäftsführer je nach ihrem Status sehr unterschiedlich behandelt. Zum einen gibt es eine Unterscheidung nach der Rechtsform des Unternehmens in Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften und zum anderen nach der Beteiligung des Geschäftsführers am Unternehmen.

  • KG

  • Einzelkaufmann

  • OHG

  • GmbH & Co.KG

  • UG

  • GBR

  • GmbH

  • AG

Der Einzelkaufmann ist „selbstständiger“ Unternehmer im eigentlichen Sinne dieses Wortes. Da er natürlicherweise keine Verträge mit sich selbst schließen kann – also beispielsweise auch keinen Arbeitsvertrag – kann er sich selbst auch keine betriebliche Altersversorgung zusagen.

Das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses und die Erzielung von Einkünften aus diesem Arbeitsverhältnis ist aber elementare Voraussetzung für eine Zusage auf betriebliche Altersversorgung. Das Gleiche gilt für alle Geschäftsführer von Personengesellschaften (KG, OHG), die gleichzeitig Gesellschafter sind, sodass Ihre Einkünfte aus der Geschäftsführertätigkeit als selbständige Tätigkeit anzusehen sind.

Auch für den Geschäftsführer der GmbH & Co. KG wird unterstellt, dass er „selbstständiger“ Unternehmer ist, wenn er gleichzeitig Kommanditist ist und die Verwaltung der KG der einzige Geschäftszweck der GmbH ist.

Für diesen Personenkreis bleibt nur die Möglichkeit der privaten Vorsorge, die dann entsprechend auch steuerlich gefördert wird.

Hat der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft die Mehrheit der Stimmrechte, so beherrscht er die Gesellschaft und gilt sozialversicherungsrechtlich als selbstständig und unterliegt damit nicht der Sozialversicherungspflicht und damit auch nicht den Bestimmungen des Betriebsrentengesetzes.

Der beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer bleibt jedoch Angestellter mit Gehaltsanspruch. Insoweit kann er auch eine aus seinem Anstellungsverhältnis begründete Versorgungszusage erhalten, die auch steuerrechtlich anerkannt wird.

Sofern überhaupt für den Geschäftsführer bzw. Vorstand einer Kapitalgesellschaft ein Anspruch auf Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung besteht, so reicht dieser im Regelfall nicht für eine adäquate Versorgung aus. Dies gilt in besonderem Maß für das Risiko der Berufsunfähigkeit.

Die betriebliche Altersversorgung kann diese Lücke bei entsprechender Gestaltung vollständig aus unversteuerten Erträgen des Unternehmens schließen, so dass ein optimaler Wirkungsgrad erreicht wird.

Alle Versicherungsleistung für die Gesellschafter Geschäftsführer Versorgung im Überblick

2019-03-01T10:26:58+01:00

Keyman-Absicherung

Als Keyman bezeichnet man Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eines Unternehmens in Schlüsselpositionen. Das können Geschäftsführer, Gesellschafter, Führungskräfte, aber auch Spezialisten mit entscheidendem Know-How für das Unternehmen sein. Fällt so eine Schlüsselperson durch schwere Krankheit langfristig oder gar durch Tod dauerhaft aus, kann das in einem Unternehmen schnell zu großen finanziellen Verlusten führen.

2019-03-01T10:28:45+01:00

Unterstützungskasse

Die Unterstützungskasse ist für GGF (Gesellschafter-Geschäftsführer) ein besonders interessanter Durchführungsweg der betrieblichen Altersvorsorge – vielleicht sogar der interessanteste von allen. Sie bietet mehrere entscheidende Vorteile. Davon profitieren selbstverständlich alle Nutznießer einer Unterstützungskasse, besonders jedoch der GGF (Gesellschafter-Geschäftsführer).

2019-03-01T10:30:30+01:00

Direktversicherung

Die Direktversicherung für Gesellschafter Geschäftsführer bietet mit ihren attraktiven Leistungen eine Kombination aus Sicherheit, Flexibilität und staatlicher Förderung und ist in der Regel der erste Schritt zur optimalen Geschäftsführerversorgung.

Kontaktieren Sie uns ganz bequem über unser Kontaktformular.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.